Gedächtnis

Aus RMG-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Baum-Liste

Sein Gedächtnis zu trainieren ist unheimlich wichtig und praktisch, deshalb habe ich hier eine besondere Wochenaufgabe für euch. Prägt euch zu den Zahlen 1 - 20 folgende Begriffe ein. Sie sind so gewählt, dass man sich leicht an sie erinnert und sie schnell lernen kann:


  • 1. Baum (der Stamm sieht aus wie eine 1)
  • 2. Lichtschalter (es gibt nur zwei Möglichkeiten: an oder aus)
  • 3. Hocker (ein Hocker hat 3 Beine)
  • 4. Auto (es hat 4 Reifen)
  • 5. Hand (5 Finger)
  • 6. Würfel (ein Würfel hat 6 Seiten)
  • 7. Zwerg (Schneewittchen und die 7 Zwerge)
  • 8. Achterbahn (erklärt sich von allein :) )
  • 9. Katze (man sagt, sie habe 9 Leben)
  • 10. Bibel (10 Gebote)
  • 11. Fußball (11 Spieler in einer Mannschaft)
  • 12. Geist (um 12 Uhr Mitternacht ist die Geisterstunde)
  • 13. Aufzug (in vielen Hotels gibt es kein 13. Stockwerk, weil viele glauben, dass 13 eine Unglückszahl ist)
  • 14. Herz (der 14. Februar ist der Tag der Liebe)
  • 15. Ritter (das 15. Jahrhundert gehört noch zur Ritterzeit)
  • 16. Jugendlicher / Teenager (ist man sixteen, ist man ein teenager)
  • 17. Kartenspiel (17 und 4 - wenn ihr das nicht kennt, spielt es doch einmal mit der Familie :) )
  • 18. Feierabendverkehr (ein langes Wort, ja, aber um 18 Uhr fahren viele nach der Arbeit nach Hause!)
  • 19. Abendessen (um 19 Uhr wird noch heute in vielen Familien gemeinsam gegessen)
  • 20. Tagesschau (um 20.00 Uhr kommen die Nachrichten)

Lernt die Begriffe so gut, dass ihr sie jederzeit auswendig aufsagen könnt.

Habt ihr das geschafft, könnt ihr nun beginnen, zum Beispiel die Einkaufsliste für diese Woche auswendig zu lernen. Das geht mit einem genialen Trick: Wollt ihr Nudeln kaufen und vielleicht auch Toilettenpapier. Kein Problem. Stellt euch vor, ihr schaut aus dem Fenster. Draußen wächst doch tatsächlich der Nudelbaum, den ihr mit 4 Jahren im Garten gepflanzt habt. Seht ihr ihn? Seht ihr die Bandnudelblätter, den dicken Spaghetti-Baumstamm und die Farfalle-Schmetterlinge?Prima! Den ersten Begriff habt ihr mit dem Baum verknüpft und damit gelernt! Wichtig ist, dass das Bild lustig, übertrieben, umwirklich oder sehr emotional und unnatürlich ist. Je schräger euer Bild ist, desto einfacher ist es für euer Gehirn, sich daran zu erinnern.


Auf diese Weise könnt ihr nun 20 Begriffe in der richtigen Reihenfolge aufsagen. Das wirkt auf Eltern wie auch auf Lehrer sehr beeindruckend! Viel Spaß beim Ausprobieren und bleibt gesund!


Diese Liste kann man übrigens auch auf 100 erweitern, hierzu eignet sich zum Beispiel die Zimmer-Liste. Verteilt im Uhrzeigersinn 10 wichtige Dinge aus eurem Zimmer auf die Nummern 21 bis 30, weitere 10 Begriffe aus der Küche auf die Zahlen 31 bis 40 und so weiter. Beginnt am besten bei der Zimmertür und merkt euch Dinge, die ihren Platz nicht so leicht verändern.