Ethik 5

Aus RMG-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Donnerstag, 23.04.20:
Vor den Ferien habe ich euch hier ein Paar Aufgaben gestellt. Schreibe mir dazu bitte eine (kurze) Mail und beantworte folgende Fragen:

  • Wie schätzt du dein Arbeitspensum zu Hause ein seit die Schule geschlossen ist? (Kommst du gut mit allen Fächern und Aufgaben klar oder findest du es eher schwierig und zu viel?)
  • Wie schwer waren die Ethikaufgaben im Wiki für dich? Konntest du sie einfach lösen oder gab es Computerprobleme oder hast du sie nicht verstanden?
  • Such dir ein Kinderrecht aus und verrate mir warum du das gewählt hast. (z.B. Warum du es besonders wichtig findest/ oder, dass du überrascht warst , dass es das überhaupt gibt/ oder, wie man es besser umsetzen könnte...)


Freitag, 24.04.20:
Ihr verbringt jetzt viel Zeit zu Hause mit euren Familien. Da kann es gut sein, dass man sich öfter streitet. Oft könnte Streit vermieden werden, wenn man seinen Ärger anders ausdrücken würden.
Auf Seite 55/ M5 findest du ein Beispiel. Lies das Beispiel durch. Such dir einen Satz der Mutter und einen Satz von Enno aus und überlege dir, wie sie das besser sagen könnten. (In M3 und M4 findest du Tipps, ich denke, dir fällt aber auch so ein, was man besser machen könnte.)


_______________________________________________________________________________________________________________________________

Donnerstag, 02.04.20:

Aufgaben zu S.52, M1:
  • Lies den Text zunächst aufmerksam durch. Die Worterklärungen am Seitenrand helfen dir beim Verstehen.

Wenn Eltern für ihre Kinder haften, bedeutet das, dass sie für einen entstandenen Schaden zahlen müssen. Allerdings erst, wenn das Kind sieben Jahre alt ist. Ab diesem Alter gilt man in Deutschland als deliktsfähig. Das heißt, wenn man etwas kaputt macht, bekommt man auch die Schuld dafür, außer man konnte sich noch nicht bewusst sein, dass man etwas Unrechtes getan hat. Bei jüngeren Kindern haften die Eltern, wenn sie ihre Aufsichtspflicht verletzt haben. Ob das der Fall ist, kann nur im Einzelfall entschieden werden.


Freitag, 03.04.20:
Video Kinderrechte

  • Schau dir bitte das Video an und bearbeite die Aufgaben darunter.


Aufgaben:

Findet die unverdrehte Lösung zu den verdrehten Wörtern!

Sehr viele Länder sind Mitglied der Vereinten Nation, auf Englisch heißt das United Nations oder kurz UN. Gemeinsam machen sie Politik. Sie versuchen sie zum Beispiel den Weltfrieden zu erhalten und die Menschenrechte zu schützen. Seit ca. 20 Jahren gibt es einen Vertrag, der alle Mitgliedsstaaten verpflichtet Kinderrechte einzuhalten.


Wähle die richtige Antwort aus.

Ein wichtiger Artikel ist das Diskriminierungsverbot. Für wen gilt es? (für alle Kinder) (! nur für Kinder aus armen Ländern) (! für Jugendliche über 18) (! nur für gläubige Kinder)


Welches Kinderrecht gibt es nicht? (!Leben) (Freunde) (!Spiel) (!Bildung)


In der Welt gibt es noch viele Probleme beim Einhalten der Kinderrechte. Welche Beispiele werden vor allem für Entwicklungsländer genannt und welche für Deutschland? Ordne zu.


Deutschland Armut Schulerfolg
Entwicklungsländer Kinderarbeit Kindersoldaten medizinische Versorgung