Erasmus+ Projekt 2019 - 2022

Aus RMG-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Changing to democracy: Totalitarianism and democracy in Europe after 1945
Erasmus+ Logo.svg
In diesem Erasmus+ Projekt arbeiten über 100 Schülerinnen und Schüler aus 5 verschiedenen Ländern zusammen mit ihren Lehrkräften am Thema der Entstehung von Demokratien in Europa nach 1945. Dabei setzen sie sich mit der Geschichte einzelner europäischer Staaten auseinander und erkennen, dass Demokratie etwas ist, das nicht selbstverständlich ist, sondern das hart erkämpft wurde und für das es sich einzusetzen lohnt.

Partnereinrichtungen

  • Georg Otsa Tallina Musikakool, Estland
  • Lyceum Ferdinand Regele, Rumänien
  • Agrupamento Damiaos de Goes, Portugal
  • Yerevan Highschool, Armenien (online)
  • Regiomontanus-Gymnasium Haßfurt (Koordinierende Einrichtung)

Schwerpunktthemen

  • Entstehung von Diktaturen in Europa nach 1945
  • Ideologie totalitärer Systeme
  • Umgang mit Oppositionellen
  • Zensur und Repression
  • Musik als Ausdruck des Protestes
  • Die friedliche Revolution
  • Demokratiebewegungen in den einzelnen Ländern
  • Oral history (Zeitzeugeninterviews)


Mobilität Estland: The singing revolution

... about Estonia`s way to democracy and freedom

Mobilität Rumänien: Rice and fall of communist regime

"Witnesses, memories, true history research must be made visible and known, so that such tragedies should never happen again. "


Erasmus EU emblem with tagline-pos-englisch.png
Logosbeneficaireserasmusleft de.jpg